Untersuchungen im Rahmen der Empfängnisregelung werden von den gesetzlichen Krankenkassen zweimal jährlich finanziert. Empfängnisverhütende Mittel werden bis zum Alter von 22 Jahren von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt.

Im Rahmen eines persönlichen Beratungsgesprächs können wir die für Sie optimale Verhütungsmethode herausfinden.

Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen einen Überblick über gängige Methoden geben. Dabei unterscheiden wir zwischen hormonellen, also über das Blut wirksamen Verhütungsmethoden und solchen, die nicht hormonell wirksam sind.

Hormonelle Verhütungsmittel

Nichthormonelle Verhütungsmittel